ASTech spendet für das Projekt „Ersthelfer von morgen – KiTa“

Gaimersheim/Wolfsburg – Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements haben wir heute in Wolfsburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. für ihr Pilotprojekt Ersthelfer von morgen – KiTa eine unternehmensinitiierte Spende in Höhe von 1.000,-€ übergeben. Überreicht wurde der Scheck während der Mitarbeiterinforunde durch unseren Wolfsburg-Standortleiter Dr. Philipp Panitz sowie eine Mitarbeiterin aus dem ASTech-eigenen CSR-Team. Davor nutzen die Johanniter die Gelegenheit, ihr Pilotprojekt vorzustellen und mit unseren Kollegen in den Austausch zu treten.

Als mittelständisches Unternehmen mit Standort in Wolfsburg, das im Bereich Integrale Fahrzeugsicherheit unterwegs ist, wollten wir unbedingt, dass unsere Spende an eine lokale Einrichtung geht. Die Johanniter bringen bei ihrem Projekt Kindergartenkindern ab vier Jahren spielerisch die Grundregeln der Ersten Hilfe näher. Denn jeder kann durch sein gezieltes Handeln zum Ersthelfer werden und Leben retten. Im Falle eines Unfalls ist einfach schnelles, richtiges Reagieren gefragt. Mit dem Kurs soll dies gelernt und verinnerlicht werden.

Damit passt das Projekt natürlich auch thematisch sehr gut zu uns: Während unsere Arbeit darauf abzielt, die Mobilität von morgen heute schon sicherer zu machen und somit Unfälle zu vermeiden bzw. die Folgen abzumindern, setzt das Johanniter-Projekt an, wenn es vielleicht schon dazu gekommen ist.

Dafür brauchen die Johanniter jedoch Förderer und Spender. Jeder einzelne Euro zählt für sie, denn die Kurse sind für die kleinen Teilnehmer kostenfrei und bereits mit 25 gespendeten Euro ist die Teilnahme eines Kindes am Kurs gesichert. Wenn wir also somit ~40 Kindern eine Ersthelferschulung ermöglichen können freut uns das sehr.

Die Übergabe der ASTech-Spende ist Teil unseres gesellschaftlichen Engagements. Im Rahmen dessen wird es im Laufe des Jahres noch weitere Aktionen geben. Wir werden auf jeden Fall darüber berichten.

Zurück zur Übersicht

Gemeinsame Scheckübergabe: Cornelia König (ASTech-Mitarbeiterin) und Dr. Philipp Panitz (Standortleiter Wolfsburg) zusammen mit Lena Köhne sowie Christian Bauer (beide Johanniter Unfallhilfe e.V.).