Irreversible Pre-Crash-Systeme

Heute werden alle irreversiblen Schutzsysteme wie Gurtstraffer, Airbagmodule oder die Hochvolt-Abschaltung nach dem physischen Kontakt der Unfallgegner durch Sensoren ausgelöst. Da die Unvermeidbarkeit eines Unfalls zeitlich bereits feststeht, bevor sich die Unfallgegner überhaupt begegnen, liegt hierin ein hohes Potenzial das Verletzungsrisiko für die Fahrzeuginsassen und die Unfallgegner, zum Beispiel Fußgänger, zu senken. Hierfür müssen Möglichkeiten im Zeitraum zwischen physikalischer Unvermeidbarkeit und tatsächlichem Kontakt der Unfallgegner ausgeschöpft werden, um irreversible Schutzsysteme zu aktivieren.

An genau diesem Punkt setzen wir mit unserer Arbeit an. Folglich befassen wir uns im Bereich „Irreversible Pre-Crash-Systeme“ mit der Entwicklung wirkungsvoller Pre-Crash-Aktuatoren und der Erstellung eines dazugehörigen Aktionskonzeptes. Wir definieren die nötigen Sensor- und Elektronikarchitekturen dafür und entwickeln Freigabe- und Absicherungsmethoden für eine irreversible Auslösung innovativer Schutzsysteme vor dem Crash.